Besucher Anzahl

Ich beobachte ganz genau , wer auf unserer HP herumsurft


 

 

 

 

Alles zum Lachen

 


Sitzen zwei in der Wueste. Nach ein paar Stunden sagt der eine:
- "Rutsch mal 'n Stueck, ich will auch im Sand sitzen!"

 


 

Ein Mann geht durch den Wald, sieht einen Pilz und meint:
- "Oh, ein Pilz."
Dreht sich der Pilz um und meint:
- "Oh, ein Mann."

 


 

Treffen sich zwei Fische im Meer.
Sagt der eine: "Hi!"
Der andere: "Wooo!?!"

 


 

Treffen sich zwei Luftmatratzen in der Wueste.
Die eine zur anderen: "Achtung, ein Kaktusssss..."

 


 

Treffen sich zwei Karotten in der Luft.
Meint die eine: "Vorsicht, ein Hub-schrapp-schrapp-schrapp...!"

 


 

Zwei Erbsen gehen den Flur entlang. Meint die eine:
- "Oh, da kommt eine Trepp-epp-epp-epp...!"

 


 

F: Warum verstecken sich Elefanten so gern im Kirschbaum?
A: Weil sie da mit ihren roten Socken nicht so auffallen.

 


 

F: Warum entdeckt man sie trotzdem ?
A: Weil sie blaue Augen haben !

 


 

-Chinesischer Kulturminister: Bil Dung
-Chinesischer Landwirtschaftsminister: Kuh Dung / Ka To Fel
-Chinesischer Regierungssprecher: Zei Tung
-Chinesischer Verteidigungsminister: Ka No Ne
-Chinesischer Finanzminister: Ke Feng Da
-Chinesischer Torwart: Hetch Ham Ken
-Chinesischer Dieb: Lang Fing
-Chinesischer Polizist: Lang Fing Fang
-Chinesischer Polizeihund: Lang Fing Fang Wau
-Huette des chinesischen Polizeihundes: Lang Fing Fang Wau Bau
-Ofen auf chinesisch: Hei Zung
-Baum auf chinesisch: Tam
-Baeume auf chinesisch: Tam-tam
-Wald auf chinesisch: Tam taram-tam-tam
-Was heisst Shalom? - Friede.
-Und Elshalom? - Elfriede!
-Arabischer Glatzkopf: Hattemahaa
-Arabischer Kuhstall: MuBarak
-Arabischen Fotograph: Allemalachen
-Arabischer Disk-Jockey: Mach-ma'-Lalla
-Arabischer Badewaerter im Hallenbad: Challabadkap
-Arabischer Schwimmlehrer: Allemanninchallabad
-Tuerkischer GruppenSex: Kuemmelgetuemmel
-Tuerkische Fritteuse: Ötzel-Broetzel
-Tuerkische Unterhose: Guelle-Huelle
-Tuerkisches Telefon: Kuemmelluemmeluem
-Tuerkische Tuerklingel: Tuerkkkkkkk-Tuerkkkkkk
-Tuerkischer Gastronomieminister: Ismir Uebel
-Sonnenuntergang auf Finnisch: Hell-sinki

-... und Gott fand, wer das Hirn einer Billardkugel hat, soll
 auch so aussehen... und erschuf all die Skinheads...

 


 

An einer Muelltonne steht:
- Tuerken raus.
Darunter hat einer geschrieben: - Nazis rein.

 


 


Kommt ein Mann in eine Bank, zieht eine Pistole, haelt sie sich
an die Schlaefe und sagt zum Kassierer:
- "Haende hoch, dies ist ein Bankueberfall mit Geiselnahme!
   Geld her, aber schnell!"
Darauf der Kassierer:
- "Sofort! Gehe ich recht in der Annahme, dass ich in Schilling
   auszahlen soll?"

 


 


An der Tankstelle. Ein Mantafahrer kommt in das Kassenhaeuschen
und verlangt einen Draht, er haette sich ausgesperrt. Der Tank-
wart nimmt ihm das Versprechen ab, den Draht zurueckzubringen.
Nach einer Dreiviertelstunde ist der Manni immer noch nicht da.
Der Tankwart geht raus zum Wagen. Der Mantafahrer fummelt immer
noch mit der Drahtschlaufe am Tuerknopf herum... ist fast dran...
und auf dem Beifahrersitz sitzt die Frisoese und sagt:
- "Mehr nach links... tiefer, nach rechts..."

 


 

Hotelbrand in Spanien. Unten wird ein Sprungtuch gespannt.
Als der erste Tourist springt, ziehen die Spanier das Tuch weg
und schreien: "Olè!"
Ein Tourist aus Österreich sieht das und schreit:
- "Euch trau ich nicht! Alle, die das Sprungtuch halten:
   Einen Schritt zurueck und das Tuch auf den Boden legen!"

 


 

Ein Blinder steht mit seinem Hund an der roten Ampel. Da
pinkelt ihm der Hund ans Bein. Der Blinde gibt ihm darauf
einen Hundekuchen. Ein anderer Mann sieht das und fragt den Blinden:
- "Sagen Sie mal, das ist aber komisch. Der Hund hat Sie ge-
   rade angepinkelt und Sie geben ihm einen Hundekuchen?"
Darauf der Blinde:
- "Wissen Sie, wenn ich ihm keinen Hundekuchen gebe, weiss ich
   nicht, wo vorne ist und wenn ich nicht weiss, wo vorne ist,
   kann ich ihm nicht in den Hintern treten..."

 


 

Ein Blinder geht mit seinem Hund ins Kaufhaus (natuerlich der
gleiche, wie vom letzten Witz). Dort stellt er sich hin, und
schwingt den Hund an der Leine um seinen Kopf, rundum undimmer wieder.
Schlussendlich kommt ein Verkaeufer vorbei und fragt:
- "Was machen Sie denn da? Aeh, kann ich Ihnen helfen...?"
Darauf der Blinde:
- "Och, noe - Ich schau mich nur mal so um..."

 


 


Kommt abends ein Mann mit Buckel aus der Kneipe und will nach
Hause. Dabei nimmt er eine Abkuerzung ueber den Friedhof.
Ploetzlich hoert er an einem Grab:
- "He, du! He, du! Haste 'nen Buckel?"
- "Ja." antwortet er.
Schwupps, ist der Buckel weg!
Ganz begeistert rennt er zurueck zur Kneipe und erzaehlt die
Geschichte seinem Freund, der einen Klump-Fuss hat. Derdenkt
sich, vielleicht klappt das bei ihm ja auch, und geht auch
ueber den Friedhof. Da hoert er auch schon die Stimme:
- "He, du! He, du! Haste 'nen Buckel?"
- "Nein..." antwortet er.
- "Da haste einen..." - Schwupps...

 


 

Sitzen ein Weisser und ein Neger am Flussufer, mit im Wasser haengendem Genital.
Der Weisse: "Hmm. 18,6 Grad.
Neger: "Stimmt. Und 75 cm tief."

 


 

Oberst zum Kandidaten bei der Musterung:
Oberst: "Was ist mit ihrem Auge?"
Kandidat: "Das ist ein kuenstliches Auge."
O: "Aus was ist denn so ein kuenstliches Auge?"
K: "Aus Glas, Herr Oberst.
O: "Ja logisch, muss man ja durchschauen koennen."

 


 


Steht ein Blinder mit Glasaugen in der Strassenbahn.
Ploetzlich nimmt er das eine Auge raus und wirft es in die Luft,
faengt es auf und setzt es wieder ein.
Fragt sein Nachbar: "Was soll denn das?"
Meint der Blinde: "Ich wollte doch nur schauen, ob da vorne ein Platz frei ist."

 


 


Bei einem simulierten Angriff muss sich die Truppe gegen einen
'imaginaeren Feind' verteidigen, wie der Feldwebel es nennt. Er
bellt Befehle, doch die Rekruten zeigen nur wenig Reaktion.
- "Sie da", ruft der Feldwebel, "der imaginaere Feind rueckt vor,
   Sie geraten ins Kreuzfeuer!" Der Rekrut geht zwei Schritte zur Seite.
- "Was tun sie denn da, Mann?", bruellt der Feldwebel, rot vor Zorn.
Antwortet der Rekrut ruhig:
- "Ich stelle mich hinter einen imaginaeren Baum."

 


 


Zugfuehrer beim morgendlichen Antreten:
- "1. Zug stillgestanden!"
- "1. Zug kehrt!"
- "1. Zug bueckt Euch!"
- "Morgen Ihr Aersche

 


 


Ein Rekrut laeuft seelenruhig mit den Haenden in den Taschen am
Gruppenfuehrer vorbei. Der haelt ihn natuerlich sofort an und schreit:
- "Sind sie bei der Luftwaffe, oder was?"
- "Nein, wieso?"
- "Die haben die Haende auch immer am Knueppel!"

 


 


Dienstplan:
02.30 Wecken
02.35 Koerperpflege, Bettenbau, Verpacken, Raustreten
02.36 Parole
02.40 70-km-Marsch zum Truppenuebungsplatz
05.00 Fruehstueck
05.05 Gefechtsausbildung (Vergraben des LKW 5 to)
08.00 Sportausbildung (5000 m gleiten)
09.05 Ueberleben im Gelaende (Stationsausbildung)
      1. Erlegen von Borstenvieh (mit Taschenmesser)
      2. Zelten in stehenden Gewaessern
      3. Sammeln von Pilzen (unter Feindbeschuss)
11.30-
12.00 Mittagspause (zwischenzeitlich Ueberfall auf den Essen-
      fahrer der Nachbarkompanie)
12.05 Waffen- und Schiessausbildung
      Der Brueckenlegepanzer (zerlegen, zusammensetzen)
15.00 Gefechtsausbildung (Ausgraben des LKW 5 to)
17.00 Rueckmarsch mit Gesang
20.00 Grosses Revierreinigen
      Stube 265-267: Kaserne
      Stube 268,269: Blockern des Hubschrauberlandeplatzes
      Stube 270,271: Truppenuebungsplatz
23.00 Danach Abendessen und Zapfenstreich

 


 

Eines Morgens kommt der Hauptmann ans Tor der Kaserne. Der
dort wacheschiebende Schuetze will allerdings einen Ausweis
sehen. Darauf der Hauptmann:
- "Es ist gut, dass Sie so pflichtbewusst sind, aber den hab
   ich leider zu Hause liegen lassen. Aber Sie koennen mich
   ruhig reinlassen, ich bin der Hauptmann hier."
Doch der Schuetze bleibt stur und will einen Ausweis sehen.
- "Aber Sie muessen mich doch erkennen, ich bin doch der Hauptmann."
Darauf der Schuetze:
- "Wenn Sie der Hauptmann sind, bin ich Kaptain Kirk."
Der Hauptmann bekommt einen dicken Hals, faehrt nach Hause, holt
seinen Ausweis und erscheint nach einer Stunde und mit tieri-
scher Wut im Magen wieder am Tor.
- "Sehen Sie jetzt, dass ich der Hauptmann bin?"
Der Schuetze nimmt seine Packung Zigaretten, zieht eine Zigarette
raus und spricht in die Packung:
- "Scotty, beam mich rauf, ich glaub, es gibt Aerger..."

 


 


Steht ein Schuetze am Wachtor und haelt Dienst. Kommt auf einmal
der UVD (Unteroffizier vom Dienst) an und sagt:
- "Hey, Schuetze. Heute kommt der General. Wenn der kommt, so-
   fort Meldung zu mir."
Schuetze sichtlich eingeschuechtert:
- "Jawoll."
Nach einer Stunde, der General noch nicht gekommen, turnt wie-
der der UVD an. Diesmal noch hektischer:
- "Sobald der General da ist, sofort Meldung machen."
 Wieder 30 Minuten spaeter, UVD kommt zum Schuetzen:
- "Sobald der General da ist, sofort Meldung zu mir."
Das geht dann alle 20 Minuten so weiter, bis auf einmal eine
Limousine vor dem Kasernentor haelt. Der Schuetze geht auf die
Limosine zu und fragt:
- "Hey, du. Bist du der General?"
Sagt der General:
- "Ja, und?"
Sagt der Schuetze:
- "Dann verpiss dich lieber schnell, der UVD sucht dich schon
   die ganze Zeit..."

Faehrt ein Stotterer mit einem Pferdeanhaenger incl. Pferd
durch die Stadt und schreit:
- "K-k-kk-Kohlen, vvvverka-ka-kaufe KK-k-koko-Kohlen! Jjjjetzt
   kaka-kaufen! Vo-vor d-d-ddem Wi-Wi-Winter b-billigger!
   Ko-ko-k-k-Kohlen!"
Kommt ein Passant auf ihn zu und meint:
- "Aber guter Mann, das, was Sie da auf Ihrem Wagen haben sind
   ja eigentlich keine Kohlen, das sieht eher nach Briketts aus."
Darauf der Stotterer:
- "Scho-schon, a-a-aber, wwwwie weit, mei-meinen S-sie, da-da-dass
   ich d-d-da kokokommen wwwuerde, mit mei-meinem Ga-Ga-Gaul, wenn
   ich i-i-immer 'B-B-B-Br-Br-Brrr-Brri-Brri-Brrickets' schreien wue-wuerde?!"

 


 

Der Papst unterhaelt sich mit einem Bischof:
- "Mein Sohn, eine solch huebsche Haushaelterin und ein Doppelbett?
   Wie passt denn das zusammen? Was tust Du, mein Sohn, wenn Dich
   die Fleischeslust einmal ueberfaellt?"
- "Nun, ich rufe meinen Hund und gehe mit ihm einige Stunden
   spazieren, bis die Anzeichen sich legen."
- "Und was tut Deine Haushaelterin, wenn SIE die Fleischeslust
   ueberfaellt?"
- "Nun ja, dann ist SIE an der Reihe, den Hund ein wenig
   auszufuehren."
- "Und wenn Euch beide einmal GLEICHZEITIG die Fleischeslust
   heimsucht?"
- "Auch daran haben wir gedacht, heiliger Vater.
   Mittlerweile kennt der Hund den Weg ganz alleine."

 


 

Ein Schwuler stirbt und kommt in dem Himmel. Petrus hat grosse
Bedenken, ob er ihn reinlassen soll, denkt sich aber, ein Versuch
kann nicht schaden. Sie gehen in Richtung der entsprechenden
Wolke. Unterwegs faellt Petrus der Schluessel runter. Er bueckt sich,
um den Schluessel aufzuheben und schon haengt ihm der Schwule am
Arsch und fickt ihn durch. Danach richtet Petrus sich auf und sagt:
- "Wenn das noch ein mal vorkommt, musst Du den Himmel verlassen
   und kommst in die Hoelle!"
Waehrend sie weitergehen, faellt Petrus wieder der Schluessel runter,
er bueckt sich, und der Schwule kann sich nicht beherrschen und
knallt ihn gleich noch mal. Daraufhin wird er in die Hoelle geschickt.
Zwei bis drei Wochen spaeter wird es kalt im Himmel. Es schneit
und ist richtig ungemuetlich. Gott ruft Jesus zu sich und sagt:
- "Es ist so kalt, als wenn die in der Hoelle nicht mehr heizen
   wuerden! Geh' hin mein Sohn und sie nach was da los ist!"
Jesus geht in die Hoelle. Dort ist alles dunkel und kalt. In einer
Ecke sitzt der Teufel und friert vor sich hin. Jesus sagt:
- "Was ist hier los, warum heizt ihr nicht, ich sehe genau, dass
   ihr noch genug Holz habt!" Darauf der Teufel:
- "Dann bueck Du Dich doch und heb' einen Scheit auf!"

Ein Mann stirbt, und weil er es verdient hat, kommt er in die
Hoelle. Dort darf er sich, wie der Teufel ihm sagt, seinen Aufent-
haltsort selbst aussuchen.
Im 1. Raum sind lauter nackte, gutaussehende, scharfe Frauen. Die
Verdammten sind so angekettet, dass sie auf maximal 1cm an die
Frauen herankommen. Der Mann sagt, dass ihm diese Strafe zu hart
erscheint, weil er sich bestimmt nicht beherrschen koennte.
Im 2. Raum gibt es alles an Speisen und Getraenken, was ein Men-
schenherz je begehren koennte in beliebigen Mengen. Wieder sind
die Verdammten so angekettet, dass sie die Tische knapp nicht er-
reichen koennen. Der Mann findet auch diese Folter unertraeglich.
Im 3. Raum ist ein See, in dem die Verdammten bis zu Huefte in
Scheisse stehen. Der Mann findet das zwar auch nicht komisch, im
Vergleich zu den anderen Qualen aber ertraeglich und waehlt diesen
Raum. Nachdem er 30 Minuten in der Scheisse gestanden hat, kommt
ein Aufseherteufel vorbei und sagt:
- "O.K., die Pause ist zu Ende, alles wieder untertauchen!!!"

 


 


Kommt ein Priester in den Himmel. Am ersten Abend bringt Petrus
ihm sein Essen - Wurstbrot! Waehrend der nicht so verwoehnte Prie-
ster sein Brot isst schaut er mal kurz hinunter in die Hoelle und
sieht eine Horde von Leuten ein Spanferkel verzehren.
Am zweiten Abend bekommt er wieder sein Essen von Petrus gebracht -
Wurstbrot! Schon ein bisschen verwundert schaut er waehrend des
Mahls wieder in die Hoelle und sieht die Horde einen herrlichen
Wildbraten schlemmen.
Der dritte Abend ist nicht anders, Petrus bringt Wurstbrot!
Frustriert sieht der Priester in die Hoelle und sieht, wie es dort
ein riesiges warmes Buffet gibt.
Da fragt er Petrus:
- "Du, sag mal, was ist denn hier los im Jenseits? In der Hoelle
sind sie jeden Abend am schlemmen und geniessen, und ich bekomme
hier oben nichts anderes als Wurstbrot."
Antwortet Petrus:
- "Ja, glaubst Du Doedel etwa, fuer einen koche ich warm?"

 


 

Ein Jude liegt am Sterbebett.   Er fragt(roechelnd):
- "Meine allerliebste Frau. Bist Du bei mir?"
- "Ja, mein Mann. Ich bin bei Dir."
- "Und Du mein Sohn, bist Du bei mir?"
- "Ja Vater, ich bin auch bei Dir."
- "Und Du meine einzige Tochter, bist Du auch bei mir?"
- "Ja Vater, ich bin auch bei Dir."
- "Und wer verdammt nochmal passt auf das Geschaeft auf?"

 


 

In South-Central-L.A. gibt es wieder Bandenkrieg. Bei einem
Kampf werden 50 Neger erschossen. Sie kommen an die goldenen
Himmelstore und klopfen an. Petrus sieht die Leute und sagt:
- "Ich weiss nicht ob ich euch hier hereinlassen kann, ich werde
   Gott fragen." Er geht zu Gott und sagt:
- "Vor der Tuer stehen 50 Neger aus L.A., es sind Bandenmitglieder
   die bei Bandenkriegen erschossen wurden. Soll ich sie hereinlassen ?"
Gott antwortet:
- "Ich habe heute einen grosszuegigen Tag, und man darf auch nicht
   vergessen welch schlimme Gegend das fuer heranwachsende ist.
   Lass sie herein."
Petrus geht, um die Tuer zu oeffnen. Ein paar Minuten spaeter kommt
er rennend zurueck und ruft:
- "Gott! Sie sind weg!!!"
- "Wer? Die Neger?"
- "Nein! Die goldenen Tueren!"

 


 


Honni zu Besuch in Moskau. Gorbatchov fuehrt ihm seine neueste
Errungenschaft vor. Ein Telefon zur (kommunistischen) Hoelle!
Gorbi telefoniert mal kurz mit dem Teufel. Nach dem Gespraech
kann man sogar sofort ablesen, was es gekostet hat. 100 Rubel!
Honni ist ganz begeistert davon und gibt zu Hause den Auftrag,
das Telefon nachzubauen. Termingerecht zum naechsten Gorbi-Besuch
ist es fertig. Honecker fuehrt's ihm vor und alles funktioniert
genauso wie bei Gorbi. Auch die Gebuehrenanzeige. Nach 10 Minuten
Smalltalk mit Lenin (der sitzt natuerlich in der Hoelle) zeigt die
Anzeige 0,46 DM.
Gorbi: - "Genosse Erich, wieso ist denn die Verbindung bei dir so billig?"
Honni:
- "Na ganz einfach Towaritsch. Es ist doch bloss ein Ortsgespraech."

 


 


Honni ist tot - und kommt natuerlich in die Hoelle. Dort wird er vom Teufel gefragt:
- "Willst Du in die Ost- oder inf die Westhoelle?"
- "Kann ich mir erst mal die Westhoelle anschauen?"
- "Klar, kein Problem..."
Der Teufel fuehrt ihn in die Westhoelle. Dort werden die Ver-
dammten ans Kreuz genagelt, mit Benzin uebergossen und ange-
zuendet. Honni meint:
- "Mensch, das ist ja grausam. Da schau ich mir doch lieber die
   Osthoelle an."
Dort hocken die Leute ueberall in den Ecken rum und machen garnix.
Honni fragt einen:
- "Sag mal, in der Westhoelle ist ja der Teufel los. Dort foltern
   sie die Leute mit Kreuzen und zuenden sie an. Und hier? Nix?"
Darauf der Verdammte:
- "Ja, Genosse, Du weisst ja, wie das ist. Mal fehlts am Holz,
   mal am Benzin, mal an den Streichhoelzern..."

 


 



Vier Nonnen sind zum Beichten in die Kirche gekommen. Die
erste Nonne geht in den Beichtstuhl:
- "Ach, Vater, ich habe gesuendigt."
- "Ja, mein liebes Kind, was hast Du denn getan?"
- "Ich habe einen nackten Mann gesehen."
- "So, dann gehe zum heiligen Wasser und wasche Deine Augen
   damit."
Die zweite Nonne im Beichtstuhl:
- "Ach, Vater, ich habe gesuendigt."
- "Ja, mein liebes Kind, was hast Du denn getan?"
- "Ich habe einen nackten Mann beruehrt."
- "Dann gehe zum heiligen Wasser und wasche deine Haende darin."
Als die beiden uebrigen Nonnen das draussen hoeren, sagt die
vierte zur dritten:
- "Bitte, lass mich vor. Ich moechte noch gurgeln, bevor Du Deinen
   Hintern ins Weihwasser steckst!"

 


 


Eine junge Nonne geht zur Schwester Oberin und beichtet von
einem Fehltritt und erbittet Vergebung. Sagt die Schwester Oberin:
- "Geh in die Kueche und trinke ein Glas Zitronensaft"
- "Ist mir denn dann vergeben ?"
- "Nein, aber das haemische Grinsen wohl aus deinem Gesicht!"

 


 


Im Innenhof eines Klosters, fahren die Novizinnen Fahrad. Auf
einemal kommt die Oberschwester und ruft:
- "Hoert mit dem Gestoene auf oder ich schraube die Saettel wieder drauf!"

 


 


Bauer Bill faehrt auf der Landstrasse entlang, als er eine None
stehen sieht! Sie fragt, ob er sie nicht mitnehmen kann!?
Bill: "Ich bin der Bauer Bill, ich kann bumsen, wen ich will."
Die None erzaehlt irgendwas vom Geluebte und Jesus, aber dann
sagt sie doch ja.>

 


 


Zwei Wochen spaeter das gleiche wieder. Bauer Bill faehrt auf der
Landstrasse und da steht eine None und will mitgenommen werden.
- "Aber erst schieben wir ein kleines Nuemmerchen!"
Die Nonne sagt wieder nein, wegen Jesus und so, aber Bill
- "Ich bin der Bauer Bill, ich kann bumsen, wen ich will."
Also geht sie mit.

 


 


Zwei Wochen Spaeter steht wieder eine Nonne am Strassenrand.
Bill: "Schieben wir ein kleines Nuemmerchen?"
Die Nonne geht mit. Darauf der Bauer Bill:
- "Ich bin der Bauer Bill ich kann bumsen, wen ich will."
Die Nonne reisst sie die Perruecke vom Kopf und schreit:
- "Ich bin der schwule John, ich verkleid' mich gern als Nonn'!"

 


 


Kommen zwei Nonnen in einen Gemueseladen und fragen, was zwei Gurken kosten.
Sagt der Verkaeufer:
- "Eine Gurke eine Mark. Aber ich hab da ein Sonderangebot:
   drei Gurken 2,20.
Meint die eine Nonne zur anderen:
- "Drei? Toll, dan koennen wir eine essen."

 


 


Der Glasermeister zum Kunden: "Nehmen sie die Fensterscheibe
so mit - oder soll ich sie ihnen einschlagen?"

 


 


Sagt ein Skelett in der Kneipe:
"Bitte ein Bier und einen Aufwischlappen"

 


 


Verzweifelt kniet der Dompteur mit dem erloschenen Feuerring
vor dem Loewen:
- "Oooh, nein!
- Springen sollst du... nicht pusten!"

Der 08/15-Beamte:
- 0 Ahnung,
- 8 Stunden rumsitzen
- Und nach A 15 bezahlt werden.

 


 

Kommt ein Mann zum Arzt:
- Ich bekomm´ mein Staerkungsmittel nicht auf...

 


 

Chinesisch fuer Anfaenger:
- Mutter: Zang
- Grossmutter: Zang Zang
- Schwiegermutter: Kneif Zang

 


 


Unsere Uni hat kein Geld mehr. Wenn eine Lampe kaputt geht,
werden jetzt Gluehbirnen reingeschraubt, fuer Energiesparlampen reicht das Geld nicht mehr...

 


 


Wenn zwei Mercedes auf 'ner Kreuzung zusammenstossen:
- Krieg der Sterne
Wenn zwei Trabies zusammenstossen:
- Tupperpartie

 


 


- "Gehen Sie auch zu Figaros Hochzeit?"
- "Nein, wir schicken Blumen."

 


 

- "Moegen Sie Rembrandt?"
- "Ja, ein kleines Glaeschen koennte nicht schaden"

 


 

- "Sie waren doch in Rom, haben Sie auch die sixtinische Kapelle gesehen?"
- "Ja, obwohl sie fuer meinen Geschmack ein wenig laut gespielt hat"

 


 


- "Haben Sie auf dem Weg nach Italien denn auch den Brenner ueberfahren?"
- "Ja, wir haben einen ueberfahren - aber ob der Brenner hiess ...?"

 


 


- "Haben Sie in Norwegen auch die Fjorde gesehen ?"
- "Und ob - obwohl die ja sowas von scheu sind ..."

 


 


- "Waren Sie denn auch im Capitol?"
- "Nee, im Kino waren wir nicht, das war viel zu heiss."

 


 

Empoert haelt die weltfremde, aeltliche Leiterin des Maedchenpen-
sionats eine leere Schachtel hoch und fragt:
- "Wer raucht denn hier Billy Boy?"

 


 

Vor 2500 Jahren diktiert der Lehrer in der Hieroglyphenschule:
- "Ramses der Zweite, unser maechtiger und potenter Herrscher..."
Unterbricht ihn ein Schueler:
- "Schreibt man potent mit zwei oder drei Hoden?"

 


 


Was lernt man doch in der Schiessausbildung, was bei der Munitionsuebergabe zu sagen ist:
- "16 Schuss korrekt empfangen."
...und alle haben's ueberlebt...

 


 

Das letzte Ultimatum des Schuetzen Bornback:
- "Herr Hauptmann, entweder ich bekomme endlich mehr Sold -
   oder ich kaufe mir eine Kanone und mache mich selbstaendig!"

 


 

Wissen Sie, ich hab ein Wasserbett, aber meine Frau ist so
frigide, dass ich es das "Tote Meer" getauft habe...

 


 


Wie verabschieden sich Aerzte voneinander?
- Ohrenarzt:      "Man hoert von einander..."
- Augenarzt:      "Man sieht sich..."
- Gynaekologe:     "Einen Gruss an ihre Frau...
            Ich schau mal wieder rein!"
- Urologe:        "Ich verpiss' mich..."
- Chiropraktiker: "Hau rein!"
- Orthopaede:      "Hals und Beinbruch!"

 


 


Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine:
- "Na wie geht's?"
- "Schlecht, ich habe homo-sapiens..."

 


 


Aushang am schwarzen Brett:
'Sieger des Panzertarnwettbewebs ist der 3. Zug.
ZgFhr 3.Zg. wird gebeten, HEUTE noch Verlustmeldung
3fach KPz Leo II im GeZi abzugeben.'

 


 


Der Ehemann in der Hochzeitsnacht:
- "Mausi,hast du noch irgendeinen Wunsch?"
Antwortet die junge Ehefrau:
- "Oh ja Schatzi,ich moechte auf drei Stellen gekuesst werden."
- "Gern, sag sie mir!"
- "Ibiza,Costa Brava und Sylt."

 


 


- "Mit welchem Ergebnis haben Sie Ihre Knoblauchkur beendet?
- "Ach, ich habe zwoelf Kilo und alle Freunde verloren..."

 


 


Der Luxusdampfer sinkt. Alles stuermt zu den Booten. Einer draen-
gelt sich besonders vor, da schreit der Kapitaen:
- "Halt! Wir nehmen zuerst die Frauen!"
Staunt der Mann: "Haben wir dazu noch Zeit?"

 


 

- "Schlime Gegend hier" sagt Jack an der Bar, "der ganze Tages-
   verdienst ist mir geklaut worden."
Der Barkeeper fragt: "Wieviel war es denn?"
- "14 Brieftaschen!"

 

 

 

 

Meine kleine Homepage [-cartcount]